Medizinischer Hintergrund

Der extrakorporale Schallwellentherapie (im Gegensatz zur Lithotripsie) wird nicht verwendet, um Gewebe zu zerstören, sondern um eine mikroskopisch interstitielle und extrazelluläre biologische Wirkung zu verursachen, die beispielsweise eine Geweberegeneration verursacht. Die Anwendung von Schockwellen führt zu einer deutlichen Erhöhung der Wachstumsindikatoren, wie eNOS, VEGF, PCNA und BMP. Die neu gebildeten Blutgefäße verbessern die Blutversorgung und Sauerstoffversorgung, was wiederum zu einer schnelleren heilung führt. Akustische Wellen können auch zu einer Mastzellaktivierung führen, was die Hemmung einer chronische Entzündung unterstützt. Andere Auswirkungen sind Stimulierung der Produktion von Kollagen, verkalkte Fibroblasten, Auflösung und Dispersion von Schmerzmediator „substance P“.

Eigenschaften und Vorteile

  • Hoher Druck bis zu 5 Bar • Hohe Frequenz bis zu 22 Hz

  • Touch-Bedienung - intuitive Bedienung mittels Farb-Touchscreen

  • Einfach zu bedienen für jeden Therapeuten – therapeutische Enzyklopädie mit farbigen, anatomischen Darstellungen, benutzerdefinierte Protokolle für erfahrene Anwender

  • Ergonomischer Applikator für komfortable Benutzung – Ergonomie von Anwendern mitentwickelt

  • Die stärkste tragbare Stoßwelle auf dem Markt (6000er Serie)

BTL-6000 SWT Easy

BTL-6000 SWT Topline

Hochleistungslaser & Stoßwellentherapie

Häufigste Anwendungen